Gedenktage 2022 an der Aueschule Wendeburg

 

Coronabedingt fanden die Gedenktage zu den Opfern des Nationalsozialismus am 09. und 10. Mai an der Aueschule statt. Ziel war es für die Schüler sich mit den Verbrechen der NS-Diktatur, dem Holocaust und Antisemitismus in der heutigen Zeit auseinander zu setzten. Altersgerecht wurde daher für jede Klassenstufe ein Thema ausgewählt, vorbereitet und von den Klassen bearbeitet.

 

Für die Kleinen hieß das etwa in Form eines Comics sich mit Flucht und Vertreibung auseinander zu setzten, Jahrgang 7. untersuchte Formen des Antisemitismus in unserer heutigen Gesellschaft und die älteren Schüler besuchten die KZ Gedenkstätte Bergen-Belsen. Ebenfalls fand für die Jahrgänge 8. bis 10. eine multimediale Lesung in der Aula statt zum Tagebuch der Anne Frank. Vorausgegangen war ein gemeinsamer, freiwilliger Besuch der Aueschüler zu einem Gedenkgottesdienst in der Kirche in Wendeburg.

 

Noch vor den Gedenktagen in der Schule haben am Sonntag Schüler und Lehrkräfte sich bei einer Feierstunde im Ortsteil Wense beteiligt, indem sie symbolisch die vorhandenen Stolpersteine reinigten, im Gedenken an die dort ehemals lebende und dann ermordete jüdische Familie Mesritz.

 

 


Besuch des 7. Jahrganges in der Synagoge in Braunschweig

 

Im Rahmen der Erinnerungskultur zu den Gedenktagen der Opfer des Nationalsozialismus, haben die Schüler des 7. Jahrganges eine Exkursion nach Braunschweig zur örtlichen Synagoge der jüdischen Gemeinde Braunschweig gemacht. Dort besichtigten sie das Gotteshaus und ihnen wurden Grundlagen des jüdischen Glaubens und Gottesdienstes, z.B. der Umgang mit einer Thorarolle und deren Funktion, erläutert.

 

Anschließend hatten die Schüler noch etliche Fragen im Gepäck zu religiösen Geboten und Verboten, jüdischen Festen, den Schabbat und auch dem alltäglichen jüdischen Leben in unserer Gesellschaft. Wir danken der jüdischen Gemeinde Braunschweig für diesen interessanten Tag!


Verabschiedung von Frau Hohlstein und Herrn Perger

 

 

Zum Ende des letzten Halbjahres musste sich die Aueschule von zwei beliebten und geschätzten Lehrkräften verabschieden. Frau Hohlstein und Herr Perger haben über die Jahre die Aueschule mit ihrem Engagement und ihrer persönlichen Art bereichert. Viele Projekte wären ohne sie nicht möglich gewesen. Das gesamte Kollegium, alle Mitarbeiter und alle Schülerinnen und Schüler der Aueschule wünschen ihnen alles Gute im wohlverdienten Ruhestand.


Exkursion in das Kunstmuseum Wolfsburg

 

Am 24.11. ist der komplette Jahrgang 6 und der 10. Hauptschuljahrgang der Aueschule im Kunstmuseum in Wolfsburg gewesen. Ausstellungsthema war "Oil Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters".

 

Die Schülerinnen und Schüler haben sich zunächst selbst ausprobiert. Erdölprodukte sollten mit den Handykameras als Schönheit oder Schrecken dargestellt werden. Die Ergebnisse dazu in unserer Fotogalerie.

 

Die Ausstellung löste mehrmals Staunen bei den Schülerinnen und Schüler aus und am Ende waren sich alle einig: Mehr Zeit in der Ausstellung wäre schön gewesen und wir kommen wieder!

 


Politische Bildung in der Schule - Juniorwahlen 2021

 

Wir nahmen an der bundesweit stattfindenden Juniorwahl teil. In dieser Juniorwahl haben alle Schüler ab Jahrgang 7 die Möglichkeit gehabt ihre Stimme abzugeben.

 

 

Als Vorbereitung für die Wahl, haben die Schüler im Internet, Zeitungen und Social Media zu den verschiedenen Direktkandidaten unserer Region und den zu wählenden Parteien recherchiert und ihre Ergebnisse auf Plakaten dargestellt. Diese standen in der Aula und boten allen Schülern die Möglichkeit sich, unter Anleitung der Fachlehrkräfte, über die politischen Themen zu informieren und sich so eine fundierte Meinung zu bilden.

 

Am Tag der Wahl bildete die Klasse 10H1 den Wahlvorstand. Zur Begrüßung der jeweiligen Wählenden gab es eine kurze Einführung in den Ablauf der Wahl. Wie bei der „richtigen Wahl“ mussten die Schülerinnen und Schüler zuerst ihre Wahlbenachrichtigung abgeben, ehe sie in die Wahlkabine durften. 

 

Die Ergebnisse der Wahl (Wahlbeteiligung 85,56%):

 

                 


Einschulung der 5. Klassen an der Aueschule Wendeburg

 

Letzten Freitag durften wir zwei neue 5. Klassen an der Aueschule mit einer Einschulungsfeier begrüßen. Trotz Masken und Abstandsregelungen konnten die neuen Schüler einen ersten Eindruck von unserer Schule gewinnen. Begrüßt wurden sie und ihre Eltern von der Schulleiterin Frau Bothe. Anschließend stellten sich auch die neuen Klassenlehrkräfte Frau Kesik und Frau Leifheit vor. Für musikalische und unterhaltsame Untermalung sorgten die Schülerinnen und Schüler des 6. und 7. Jahrganges, indem sie etwa zu den Klängen von "We will Rock you" unsere Schule vorstellten oder den "Skeleton Dance" mit Bechern und Stiften vorführten.

 

Wir wünschen allen neuen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches und spannendes Schuljahr an der Aueschule Wendeburg.


Eine toller Fotobeitrag unserer Schüler aus dem 9.Jahrgang


Sekretariat mit Frau Schurig neu besetzt

 

Anfang Juni konnte Frau Gerlinde Glandt vom Kollegium in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet werden. Vielen Dank für ihre zuverlässigen und treuen Dienste.

 

Seit Juni ist das Sekretariat mit Frau Schurig neu besetzt.

 

Die Schülerinnen und Schüler, sowie das Kollegium der Aueschule heißen Sie herzlich willkommen